Fortbildungsprogramm

Startseite  |  Übersicht  |  Impressum

Informationen zur Veranstaltung


2 Qualifikationserweiterungen (Zertifikatskurse)Zertifikatskurs Informatik
H, R, SK, GE, GM, GYSCHELF (regional, landesweit)

Zertifikatskurs Informatik Jgst. 5 und 6 Kurs A

Nummer: 20/21.06.2.292

Vorbemerkung

In allen Schulformen der Sek I werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 im Schuljahr 2021/2022 zum Teil Lehrerinnen und Lehrer in Fächern, für die sie keine Lehrbefähigung bzw. spezielle Ausbildung besitzen, unterrichten. Damit diese Lehrkräfte ihre fachwissenschaftlichen und didaktischen Kenntnisse erweitern können, werden Zertifikats­kurse eingerichtet, die von jeweils mindestens zwei Moderatorinnen und Moderatoren gelei­tet werden. Zertifikatskurse stellen eine äußerst komprimierte Form der Qualifikation dar, die von den Teilnehmern ein hohes Maß an Arbeitsbereitschaft und Engagement verlangt. Dies bezieht die Bereitschaft ein, Themen auch außerhalb des Kurstages vor- oder nachzuberei­ten.

Ziel der vorliegenden Qualifikationserweiterung ist es, den teilnehmenden Lehrkräften grund­legende Kompetenzen für die Erteilung von Informatikunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 durch einen Zertifikatskurs zu vermitteln.

Der Erwerb des Zertifikats ist an die regelmäßige Teilnahme und an die aktive Mitarbeit geknüpft.

Die regelmäßige Teilnahme und die qualifizierte Mitarbeit (Aktive Mitgestaltung der gemeinsamen Termine, Erprobungen im Unterricht und deren Dokumentation) in diesen Kursen werden durch ein Zertifikat bescheinigt. Damit verbunden ist die Unterrichtserlaubnis für das Fach Informatik in den Jahrgangsstufen 5 und 6.

 

Ziele / Kursinhalte

Ziel der vorliegenden Qualifikationserweiterung ist es, den teilnehmenden Lehrkräften grund­legende Kompetenzen für die ab dem Schuljahr 2021/22 an allen Schulformen verpflichtende Erteilung des Unterrichts im Fach Informatik in den Jahrgangsstufen 5 und 6 durch einen Zertifikatskurs zu vermitteln.

Der Kurs umfasst schwerpunktmäßig folgende Themenbereiche:

-          Einstiegssitzung und Standortbestimmung

-          Einführung Rechnernetze

o   Orientierung im Schulnetzwerk

o   Umgang mit Dateien

o   Maustrainer und Co

-          Algorithmen in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler

o   Handlungsanweisungen und Verfahren

o   Wiederkehrende Muster, Sequenzen, Verzweigungen und Schleifen

o   Darstellungen und Zerlegung von Algorithmen

-          Codierung von Daten

o   Codierungsverfahren in der analogen und digitalen Welt, Abgrenzung zur Kryptologie

o   Einfache Kodierungsverfahren (z.B. Morsealphabet, Brailleschrift, QR-Codes)

o   Weiterführung (z.B. Morsen mit dem Calliope mini)

-          Kryptologie

o   Einführung, heutige Bedeutung

o   Grundlagen symmetrische und asymmetrische Verfahren

o   Anwendungen an einfachen Verfahren (z.B. Räubersprache, Stenographie, Caesar-Chiffre, ..)

-          Angewandte Grundlagen des Programmierens (z.B. mit Robot Karol, Hamster Bruno, XLogo4Schools, Scratch, Open-Roberta)

o   Einfache Modellierungen und Implementierungen

o   Prozeduren zur Strukturierung

o   Wiederverwendung von Programmteilen

o   Kontrollstrukturen

o   Zählschleifen

-          Handlungsorientierte Einführung zum „Maschinellen Lernen“

o   Bezüge zur Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler

o   Spielerisches Erfahren von einfachsten maschinellen Lernprozessen

o   Einblick in die Implementierung eines neuronalen Netzes

 

·          Schulinterne Lehrpläne

 

Zu den genannten Themenbereichen werden die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erarbeitet mit dem Ziel, gemeinsam Unterrichtseinheiten für das Fach Informatik in den Klas­sen 5 und 6 zu erstellen. Die Kenntnis eines Office-Programms und die Verfügbarkeit eines Internet-Anschlusses (in der eigenen Schule) werden vorausgesetzt.

Adressaten/Zielgruppe:

Unbefristet tätige Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I, die das Fach bereits unter­richten oder unterrichten werden, ohne hierfür eine Lehrbefähigung zu besitzen.

Berücksichtigt werden nur Lehrkräfte, die sich in einem unbefristeten Dienst- oder Arbeits­verhältnis befinden (Stichtag 01.02.2021).

Voraussetzungen:

Diese Weiterbildungsmaßnahme richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die fachfremd Informatikunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 erteilen bzw. ab dem Schuljahr 2021/22 erteilen werden, da im Rahmen des Z-Kurses Aufgabenbeispiele bis hin zu Unterrichtssequenzen erarbeitet werden, die im Unterricht umzusetzen und zu reflektieren sind.

 

 

Rahmenbedingungen

Der Kurs umfasst 160 Unterrichtseinheiten. Für die Dauer der Teilnahme am Zertifikatskurs wird eine wöchentliche Unterrichtsentlastung im Umfang von 5 Wochenstunden an Förderschulen, Hauptschulen und Realschulen und 4 Wochenstunden an Gesamtschulen und Gymnasien gewährt. Diese Entlastung wird für die Schulen nicht bedarfserhöhend wirksam. Die Verrechnung erfolgt unter dem ASD-Schlüssel 970.

Die Anrechnung soll am Kurstag wirksam werden um Unterrichtsausfall zu vermeiden. Die Teilnahme ist eine dienstliche Tätigkeit im Hauptamt. Für alle Veranstaltungen be­steht Teilnahmepflicht. Eine regelmäßige Teilnahme (mindestens 80% der Gesamtkurs­zeit) und eine qualifizierte Mitarbeit werden vorausgesetzt.

Am Ende des Kurses wird ein Zertifikat ausgestellt, verbunden mit einer Unterrichtser­laubnis für NRW für die Jahrgangsstufen 5 und 6.

Die Reisekosten werden von der Bezirksregierung erstattet, sofern der Tagungsort nicht Dienst- oder Wohnort ist.



 


Termin(e):Mi, 03.02.2021, 9:00 - 16:00 Uhr
Kurs findet wöchentlich mittwochs statt (zweites Halbjahr 2020/21)
Das Moderatorenteam setzt sich aus Herrn Bovermann und Herrn Igel (BR Arnsberg) zusammen.
Max-Planck-Gymnasium
Stapenhorststr. 96, 33615 Bielefeld
Adressatinnen/Adressaten:

20 Lehrkräfte aller Schulformen Sek I, die Informatik fachfremd in den Jahrgangsstufen 5 und 6 zukünftig unterrichten werden.

Bearbeitung:Petra Bunte, EMail: petra.bunte@bezreg-detmold.nrw.de
Betreuung:Steven Förster, EMail: Steven.foerster@brdt.nrw.de
Meldeschluss:Mi, 16.12.2020

Stichwörter:
11 Zertifikatskurse in einem Fach (ZK), Z-Kurs

Moderation:
Klaus Bovermann, Max-Planck-Gymnasium, Bielefeld

© GGRZ Hagen, 2020

XHTML 1.0CSSBITV / WAI-AAUTF-8