Fortbildungsprogramm

Startseite  |  Übersicht  |  Impressum

Informationen zur Veranstaltung


2 Qualifikationserweiterungen (Zertifikatskurse)Zertifikatskurs Darstellen und Gestalten
S, PS, SK, GE, GM, SR, SGSCHELF (regional, landesweit)

Zertifikatskurs Darstellen und Gestalten Sek I

Nummer: 22/23.06.2.034

1.    Ziele des Kurses

 

Für eine qualifizierte Durchführung kompetenzorientierten Unterrichts im Fach Darstellen und Gestalten in der Sekundarstufe I vermittelt der Zertifikatskurs in Übereinstimmung mit dem Kernlehrplan zum einen die entsprechenden Grundlagen des fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen, fachmethodischen sowie organisatorischen Handelns der Lehrkräfte, zum anderen stehen gestaltungspraktische und inhaltliche Aspekte des Faches im Mittelpunkt. Darüber hinaus steht auch das exemplarisches Erarbeiten und Erproben von Unterrichtsvorhaben mit der Entwicklung von Material und anschließender Reflexion des Unterrichts im Zentrum der Weiterbildungsmaßnahme.

Für die gestaltungspraktischen Übungen und Erarbeitungen werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gebeten, grundsätzlich zu jeder Veranstaltung schwarze D&G- / Theaterbekleidung mitzubringen.

 

2.    Inhalte des Kurses

 

·         Körpersprache:  Wirkung von Körper im Raum, körpersprachlicher Ausdruck (Mimik, Gestik, Haltung), Entwicklung von Bewegungsqualitäten

·         Bildsprache:  Grundformen der bildsprachlichen Gestaltung, wie Kompositions-prinzipien, Bühne als Bild, Einsatz von Bildern, Fotografie und Film, Masken-, Schwarzlicht- und Schattenspiel, Einsatz von Licht, Requisiten und Kostümen

·         Wortsprache:  Sprache und Sprechen auf der Bühne, Stimmbildung, sprachliche Improvisation, kreatives Schreiben, Einsatz künstlerischer, literarischer Mittel in der Sprache zur Ästhetisierung von Texten

·         Musiksprache: Stimmbildung, Klang- und Tonerzeugung mit der eigenen Stimme, mit Klangkörpern, mit Gegenständen und dem eigenen Körper (Bodypercussion), Experimentieren und Komponieren mit rhythmischen Verläufen, Einsatz und Wirkung von Musik

 

In allen oben aufgeführten fachlichen Bereichen werden verschiedene Inszenierungsmöglichkeiten erprobt und reflektiert. Über die Grundlagen der vier fachlichen Bereiche hinaus werden immer wieder deren Vernetzung durch eigene gestaltungspraktische Arbeiten angestrebt.  Kriterien und Indikatoren für Kursarbeiten und andere Formen der Leistungsbewertung werden entwickelt. Die Möglichkeiten inklusiver Förderung werden thematisiert, kooperative Lernformen ausprobiert.

Kooperationen mit Künstlern, außerschulischen Partnern und Institutionen sind punktuell angedacht. Die Rezeption von Theater mit der Möglichkeit der Vor- und Nachbesprechung von Theaterbesuchen wird erarbeitet. Der Aufbau von Netzwerken und Austauschforen, wie z. B. Besuch des D&G Festival, wird als Instrument zur Gewährleistung von Nachhaltigkeit eingesetzt.

 

Besondere Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nach Absprache berücksichtigt werden.

 

 

 

 

3.    Anforderungen an Teilnehmerinnen und Teilnehmern

 

3.1 Persönliche Arbeitsbereitschaft

Der Zertifikatskurs stellt eine äußerst komprimierte Form der Qualifikation dar, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein hohes Maß an Arbeitsbereitschaft und Engagement verlangt. Dies bezieht die Bereitschaft ein, Themen auch außerhalb des Kurstages vor- oder nachzubereiten.

 

3.2 Bedingungen für die Erteilung eines Zertifikats / Rahmenbedingungen

Die regelmäßige Teilnahme und die qualifizierte Mitarbeit (z. B. Erstellung eines Portfolios, aktive Mitgestaltung der gemeinsamen Termine, ggf. Erprobungen im Unterricht und deren Dokumentation) in diesen Kursen werden durch ein Zertifikat bescheinigt.

 

Der Kurs umfasst 320 Unterrichtseinheiten. Für die Dauer der Teilnahme am Zertifikatskurs wird eine wöchentliche Unterrichtsentlastung im Umfang von 4 Wochenstunden an Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen, Sekundarschulen und Primus-Schulen gewährt. Diese Entlastung wird für die Schulen nicht bedarfserhöhend wirksam. Die Verrechnung erfolgt unter dem ASD-Schlüssel 970.

Die Anrechnung auf die Unterrichtsverpflichtung ist so zu regeln, dass am Fortbildungstag die Unterrichtsverpflichtung entfällt.

Am Ende des Kurses wird ein Zertifikat ausgestellt, verbunden mit einer Unterrichtserlaubnis für NRW für die Sekundarstufe I.

Die Reisekosten werden von der Bezirksregierung auf Antrag erstattet, sofern der Tagungsort nicht Dienst- oder Wohnort ist.

 

3.3 Wichtiger Hinweis:

Im Verlauf des Kurses entstehen Materialkosten für praktische Übungen und Verbrauchsmaterial  in Höhe von ca. 150 Euro, die über den Fortbildungsetat der jeweiligen Schulen abzudecken sind.

 

Anmeldungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 (3) SGB IX werden, gemäß § 164 (4) SGB IX und Punkt 13 der Richtlinie zur Durchführung der Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (SGB IX) im öffentlichen Dienst im Lande Nordrhein-Westfalen, bevorzugt berücksichtigt. Bei Fragen zur Barrierefreiheit melden Sie sich bitte persönlich beim zuständigen Fachleiter (Herr Förster).

 

Alle aktuell geplanten Angebote der staatlichen Lehrerfortbildung im Bezirk Detmold stehen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie sowie der jeweils geltenden Erlasse und landesweiten Regelungen. Sollten Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden können, werden entweder alternative Termine oder eine andere Form der Vermittlung angeboten. Die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen muss vollständig gewährleistet sein.

 


Termin(e):Mi, 17.08.2022, 9:00 - 16:00 Uhr
wöchentlich mittwochs im Schuljahr 2022/23
Gesamtschule Friedenstal
Salzufler Str. 129, 32052 Herford
Adressatinnen/Adressaten:

24 Lehrkräfte der Sekundarstufe I von Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen, Sekundarschulen oder Primus-Schulen, die bereit sind, das Fach dauerhaft an ihrer Schule zu unterrichten.

Bearbeitung:Petra Bunte, EMail: petra.bunte@bezreg-detmold.nrw.de
Betreuung:Steven Förster, EMail: Steven.foerster@brdt.nrw.de
Meldeschluss:Di, 15.03.2022

Stichwörter:
11 Zertifikatskurse in einem Fach (ZK), Z-Kurs

Moderation:
Eva Kula, Felix-Fechenbach-Gesamtschule, Leopoldshöhe
Sabine Riepe, Felix-Fechenbach-Gesamtschule, Leopoldshöhe

© GGRZ Hagen, 2020

XHTML 1.0CSSBITV / WAI-AAUTF-8